Grund- und Oberschule Wilhelmshorst


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Dancing to connect

Archiv > 2009/2010

DANCING TO CONNECT- the fall of the wall

Und wir sind dabei!!!!!!


In der Zeit vom 06.10.2009 bis 11.10.2009 trainierten an unserer Schule 14 Schülerinnen und 3 Schüler der Jahrgangsstufe 9 mit 2 Profitänzern,
Mayuna Shimizu und Bafana Solomon Matea, der Battery Dance Company täglich von 9- 15 Uhr in der Turnhalle an der Choreographie zum Projekt "DANCING TO CONNECT- the fall of the wall".

DANCING TO CONNECT 2009 - THE FALL OF THE WALL
- Veranstaltungshinweis -


In der Nacht vom 9. November auf den 10. November 1989 stürzte die Berliner Mauer. Mit ihr fiel der Eiserne Vorhang, der nicht nur die BRD und DDR, sondern große Teile der ganzen Welt im Kalten Krieg voneinander trennte. 2009 jährt sich dieses historische Datum zum zwanzigsten Mal.

Die Generation der Zwanzigjährigen von heute kann sich jedoch nicht erinnern, sie ist naturgemäß nicht dabei gewesen. Durch die offiziellen Feierlichkeiten wird sie mit einer unbekannten Zeit konfrontiert, die auch in ihrem Leben im Hier und Jetzt unsichtbare Spuren hinterlassen hat. Umso wichtiger ist es, Fragen zu stellen: Was geschah eigentlich in dieser berühmten Nacht? Wie haben unsere Eltern und Großeltern die Zeiten eines geteilten Deutschlands erlebt? Gibt es heute noch Ossis und Wessis? Sind die Anliegen und Absichten der friedlichen Revolution noch aktuell oder eher Stoff für Denkmäler, Museen und west-ostdeutsche Befindlichkeitsdebatten? Spielt die DDR überhaupt noch eine Rolle?


Hier Eindrücke vom Training.

Das Projekt Dancing to Connect 2009 - The Fall of the Wall, das die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg und das Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis FiPP e.V. in Zusammenarbeit mit der New Yorker Battery Dance Company durchführt, bedient sich dieser Fragen und setzt sie künstlerisch um. Hundert SchülerInnen aus Berlin und Brandenburg entwickeln angeleitet von ProfitänzerInnen der New Yorker Battery Dance Company in einwöchigen Workshops eigene Choreographien zum Thema Mauerfall.

14- bis 20-jährig waren sie 1989 noch gar nicht geboren, die DDR kennen sie lediglich aus Erzählungen. SchülerInnen der Brandenburger Solar-Oberschule Beelitz, der
Grund- und Oberschule Wilhelmshorst und der Bildungseinrichtung Buckow e.V. arbeiteten mit Gleichaltrigen der Ernst-Reuter-Gesamtschule aus Berlin-Wedding und der Heinz-Brandt-Oberschule aus Berlin-Weißensee zusammen. So trafen Jugendliche aus Stadt und Land, Ost und West aufeinander. Das Leitmotiv von Dancing to Connect kam hier zum Tragen:

Tanzen, um einander zu begegnen- tanzen, um sich miteinander zu verbinden.


Startseite | * AKTUELL * | Wir über uns | Fachbereiche | Praxislernen | Archiv | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü